Letzte Chance für Sparlämmchen

image1

 

 

 

Kurzurlaub im Schwarzwald

2 traumhafte Aufenthaltsnächte 

inkl. Begrüßungscocktail und
2 x 4-Gang Abendmenü

jetzt nur 175,00 EUR pro Person (gern auch Einzelzimmer)

Gültig nur im Zeitraum:
25.Mai bis 03. Juni 2015

zum Angebot

 

Hotel Baiersbronn

Selfness ist sehnsucht nach: Geborgenheit, beständigkeit, innere auSSgeglichenheit, selbstreflexion, lebensfreude, heimatgefühl, einem zu Hause!

Urlaub bedeutet Loslassen. Ein paar Tage abschalten. Ganz sich selbst gehören. Harmonisch in Ruhe genießen. Sich etwas gönnen.

Das tun, wozu die wertvolle Zeit im Alltag fehlt. Nichtstun, wozu die Zeit sonst zu knapp ist. Finden, ohne zu wissen, was man sucht. Den Weg zurück zu seinen Wurzeln und Werten sinnlich entdecken. Herzlich aufgenommen in behaglicher Atmosphäre.

Ihre wertvolle Zeit ist uns wichtig!
Das Lamm-Team gestaltet sie mit Herzlichkeit und Fürsorge
.

 

 

Facebook logo-2Uns gibt es auch auf FACEBOOK !
JETZT LIKEN und interessante Fotos und Storys rund um das Hotel Lamm und die Umgebung entdecken!

 

 

Baiersbronn - Zu jeder Jahreszeit eine Reise wert

In Baiersbronn und seinen neun Teilgemeinden können Sie und Ihre Familie nicht nur viel erleben – Sie können sich vor allem prächtig erholen. 

Und das in einer Landschaft, deren Schönheit und abwechslungsreiche Vielfalt einzigartig ist. Falls Ihnen deshalb einmal der Mund vor Freude offen stehen bleiben sollte: Nur keine Angst! Selbst die Luft in Baiersbronn verdient das Prädikat „besonders wertvoll". Was also erwartet Sie in der waldreichsten Feriengemeinde Baden-Württembergs? 

Zum Beispiel die schönsten Berge des Nordschwarzwalds. Europas weitläufigstes Wanderwegenetz mit dem bekannten Wanderhimmel Baiersbronn. Deutschlands kreativste Köche. Verwunschene Gletscherkarseen. Erholungsorte, Luft-, Kneipp- und heilklimatische Kurorte. Besonders familienfreundliche Unterkünfte. Ob Kurzurlaub oder lange Ferien: Hier sind Sie bestens aufgehoben. Mit viel Sonne und guter Luft, bei vielfältigen Wellness-, Sport-, Freizeit- und Kulturangeboten, in gemütlichen Kneipen und anspruchsvollen Restaurants: Das Herz der Feriengemeinde Baiersbronn ist auf alle Wünsche eingestellt.

Baiersbronn liegt sehr günstig: In kurzer Zeit erreichen Sie attraktive Ausflugsziele in Baden-Württemberg. Auch Frankreich und das Elsass sind nur einen Katzensprung entfernt. Kultur und Shopping, Sportveranstaltungen, Konzerte oder Spaß und Spiel für Kinder – Baiersbronn ist ein idealer Ausgangspunkt für Kurztrips. Mit der neuen Schwarzwald Plus Karte entdecken Sie über 100 echte Schwarzwald-Erlebnisse in der Nationalparkregion: Outdoor- und Naturerlebnisse, Bergbahnen, kulinarische Touren und Themen-Wanderungen, Burgen, Schlösser, Museen und Kultur-Highlights, regionale Spezialitäten vom Wein und Schinken bis zur Kirschtorte. Überall genießen Sie freie Fahrt und freien Eintritt auf Einladung Ihrer Gastgeber.

In Mitteltal, im größten Teilort der Gemeinde Baiersbronn, finden Sie alles, was Ihren Urlaub zum unvergesslichen Erlebnis macht: Das liebliche Murgtal mit seinem romantischen Flussverlauf. Mächtige Schwarzwaldberge mit landschaftlich abwechslungsreichen und weitläufigen Seitentälern. Ein lebendiges Vereinsleben, welches Ihnen Konzerte, sportliche Möglichkeiten, Spaß und Spiel beschert. Einen Kurgarten, in dem Sie wunderbar entspannen können. Ein wunderschönes und weitläufiges Wanderwegenetz. Und nicht zuletzt: Eine sehr gute, vielfältige und regional geprägte Gastronomie, wie Sie sie woanders kaum finden werden. Im „Dorf der Quellen und Parzellen", wie Mitteltal liebevoll genannt wird, finden Sie alles, was Ihr Herz begehrt.

Unser Schwarzwald - nur Bäume? Von wegen!

Eines der kulturträchtigsten Mittelgebirge der Welt birgt eine fast endlose Fülle an natürlichen Schätzen. Da wachsen Blumen, Kräuter, Waldbeeren – und damit die Begeisterung für traumhaft echte Natur. Hier ruft der Kuckuck. Da plätschert das Wasser. Es riecht nach süßen Blüten, nach dem erdigen Duft der Pilze - nach lebendigem Märchenwald. Je nach Jahreszeit – immer liegt etwas Besonderes in der Luft.

Nationalpark Schwarzwald Mitte/Nord

Die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft des Schwarzwaldes findet sich im Nationalpark Schwarzwald wieder. Baiersbronn liegt im Herzen des Nationalparks und ist idealer Ausgangspunkt für Touren in die Wildnis. Grinden, Moore, Hochflächen, Seen und viele zauberhafte Naturschönheiten warten darauf entdeckt zu werden.

Die Schwarzwaldhochstraße - Natur- & Erlebnisparadies

schwarzwald-aussichtDie berühmte Panoramastraße von Baden-Baden nach Freudenstadt (B 500) ist ein Muss für jeden Schwarzwaldbesucher. Die Schwarzwaldhochstraße mit ihren rund 60 Kilometern Länge ist die älteste, bekannteste und vielleicht sogar die schönste Touristenstraße im Schwarzwald. Bereits 1930 wurde die Straße eingeweiht – von ihrem Charme hat sie bis heute nichts verloren. Sie verläuft in einer Höhe von 600 und 1000 Metern und eröffnet dem Besucher zauberhafte Ausblicke über den Schwarzwald, die Rheinebene bis zu den Vogesen.

Die Schwarzwaldhochstraße. Das bedeutet: Herrliche Ausblicke, Wasserfälle und Seen, Wälder, Denkmäler und Türme, weitbekannte Hotels und Gasthäuser sowie sehenswerte Gemeinden und Städte.

Viele naturverträgliche Aktiv- und Erlebnisangebote mitten in den Naturschutzgebieten des Naturparks Mitte/Nord gibt es zu entdecken. Ob Wanderer, Nordic Walker, Mountainbiker oder einfach Naturgenießer – Sie alle erwartet hier oben ein einmaliges Erlebnis.

Der höchste Berg des Nordschwarzwaldes, ist mit 1.164 m Höhe die Hornisgrinde. Sein Bergrücken erstreckt sich über 2 km in Nord-Süd-Ausrichtung. Die Grindenlandschaft ist geprägt von ausgedehnten Hochmoorflächen und waldfreien Bergheiden.

Bei gutem Wetter kann man in die Vogesen, ins Rheintal und manchmal sogar bis zu den Alpen blicken. Das Moor ist auf einem Holzbohlenweg erkundbar und es gibt viele Informationstafeln rund um die Entstehung sowie die Tier- und Pflanzenwelt des Hochmoores zu entdecken.

Auf der Hornisgrinde befindet sich zudem der Hornisgrindeturm. 
1910 erbaut vom badischen Schwarzwaldverein, besetzte ihn jahrelang das französische Militär. Seit 2005 befindet sich darin ein kleines Museum.

Tradition & Brauchtum - Geschichte und Kultur hautnah erleben

Tradition und Brauchtum – Das sind Tänze und Trachten, Geschichten und Gaudi, alte Werte und Weisheiten, aber auch Spiele und Sportgeist. Tradition ist all das, was viele für längst überholt halten und was doch in unserer Kultur lebendig und verankert ist, was über Generation hinweg ein Zusammengehörigkeitsgefühl stiftet und das Gefühl von Heimat und Geborgenheit vermittelt. Wo Tradition und Brauchtum lebendig sind, da spürt man als Nei'gschmeckter (Zugereister) das Anderssein und darf sich doch als Teil der Gemeinschaft fühlen.

Der Wald

...ist ein besonderes Wesen, von unbeschränkter Güte & Zuneigung, das keine Forderungen stellt & großzügig die Erzeugnisse seines Lebenswerks weitergibt; allen Geschöpfen bietet er Schutz & spendet Schatten, selbst dem Holzfäller, der ihn zerstört. Buddha, (560 - 480 v. Chr.)

Unsere Wälder - Lebensraum, Wirtschaftsraum, Erholungsraum und Wasserschutzraum

Der Wald gilt nach wie vor als größtes Kapital des Schwarzwaldes. Die alten Waldgewerbe, Flößer, Köhler oder Holzfäller, haben ihre Spuren in der Landschaft hinterlassen. Heute dominieren Mischwälder aus Nadelbäumen den Schwarzwald, in denen auch zunehmend wieder Laubbäume wachsen.

Vielerorts denken wir, Wald ist eben Wald. Wie abwechslungsreich das sein kann, können wir in Baiersbronn, der waldreichsten Gemeinde in Baden-Württemberg, erleben: Mal dunkel und geheimnisvoll, dann wieder licht und voller Leben! In sonnigen Tälern sprudeln Quellen und Bäche durch sanft geschwungene Wiesen und Weiden. Und über allem erheben sich majestätisch die Höhenzüge des Schwarzwalds.

Der Wald ist Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen, die zum Teil in der offenen Landschaft nicht mehr überleben könnten. Daher ist Wald auch ein Rückzugsraum für verschiedene bedrohte Tier- und Pflanzenarten.

Zugleich ist der Wald auch Wirtschaftsraum, denn er bietet viele Arbeitsplätze (Förster, Angestellte im Büro, Auszubildende, Forstwirte). Zusammen mit den holzbe- und -verarbeitenden Betrieben hängen im Landkreis Freudenstadt ca. 2000 Arbeitsplätze vom Wald ab.

Für die ruhige Erholung steht der Wald der örtlichen Bevölkerung sowie den Touristen kostenlos zur Verfügung. Waldbesitzer oder verschiedene Vereine engagieren sich auf eigene Kosten für die Erholung im Wald: Rotwildgehege (2 staatliche, 2 kommunale und ein privates in Baiersbronn), Bänke und Tische, ca. 100 Waldhütten unterschiedlicher Größe, mehrere bewirtschaftete Wanderhütten, 500 km natürliche Wanderwege und -pfade bereichern den Erholungsraum Wald.

Darüber hinaus ist der Wald auch Wasserschutzraum: Niederschlagswasser wird im Waldboden gereinigt und lange gespeichert. Das Trinkwasser in unserer Region ist von hoher Qualität, so dass Reinigungen des Wassers nur noch zu geringen Teilen erforderlich werden, um die vorgeschriebenen Trinkwasserqualitäten zu erhalten. Daher liegen viele Quellfassungen unterschiedlicher Größe im Wald. Auch größere Speicherseen (z.B. kleine Kinzig) liegen im Wald.

Tiere & Pflanzen in Baiersbronn

Der Mensch im Einklang mit der Natur – Der Nordschwarzwald ist die Heimat von vielen Tieren- und Pflanzenarten. Friedlich leben die vielen Waldbewohner Seite an Seite und können mit ein bisschen Glück zwischen Bäumen und Sträuchern entdeckt werden. Der Schwarzwald ist trotz aller menschlichen Eingriffe eines der letzten wenig zerschnittenen Waldgebiete in Deutschland und Heimat für eine Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten. Selten gewordene Wildtiere wie der Charaktervogel des Schwarzwaldes, der Auerhahn, finden hier ein Zuhause.

Flüsse & Seen in Baiersbronn

ellbachsee

Viele Flüsse fließen durch den Schwarzwald. Sprudelnde Bäche und spritzige Quellen versetzen den Besucher in Erstaunen und zahlreiche Seen laden zum Träumen und Verweilen ein. Besonders die Karseen, die Augen des Schwarzwalds, faszinieren ihre Besucher – früher wie heute – besonders. In und um Baiersbronn gibt es gleich sechs davon zu bestaunen: den Mummelsee, den Wildsee, den Buhlbachsee, den Ellbachsee, den Sankenbachsee und den Huzenbachersee.

Und auch ein Fluss, nämlich die Murg, findet hier ihren Ursprung.