Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Top-Angebot

Schauen Sie auch unter dem Menüpunkt
Naturhotel - Arrangements einfach mal vorbei
und erfahren Sie mehr...


Sparlämmchen

Unser Sonderangebot im sonnigen Herbst

buchbar ab 18.11. - 21.12.2018

€ 199,00 pro Person und Aufenthalt


  

Telefonische Buchungen nehmen wir gern unter 07442 - 4980 entgegen.
Unser Angebot für Sie, je nach Verfügbarkeiten.

 

Buchungs- Anfrage

Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach

§ 651a des Bürgerlichen Gesetzbuchs

Wenn Sie innerhalb von 24 Stunden ab Eingang der Buchungsbestätigung des Hotel Lamm Mitteltal e.K. einen Vertrag mit Frau Sybille Schmelzle schließen, handelt es sich bei den vom Hotel Hotel Lamm Mitteltal e.K. und Frau Sybille Schmelzle zu erbringenden Reiseleistungen um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.

DaherkönnenSiealleEU-RechteinAnspruchnehmen, diefürPauschalreisengelten.DasHotel Lamm Mitteltal e.K. trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamtenPauschalreise.

Zudem verfügt das Hotel Lamm Mitteltal e.K. über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die RückzahlungIhrerZahlungenund,fallsderTransportinderPauschalreiseinbegriffenist,zurSicherstellungIhrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.*

 

Wichtigste Rechte nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

        Die Reisenden erhalten alle wesentlichen Informationen über die Pauschalreise vor Abschluss des Pauschalreisevertrags.

        EshaftetimmermindestenseinUnternehmerfürdieordnungsgemäßeErbringungallerimVertrag inbegriffenenReiseleistungen.

        Die Reisenden erhalten eine Notruftelefonnummer oder Angaben zu einer Kontaktstelle, über die sie sich mit dem Reiseveranstalter oder dem Reisebüro in Verbindung setzenkönnen.

        Die Reisenden können die Pauschalreise – innerhalb einer angemessenen Frist und unter Umständen unter zusätzlichen Kosten – auf eine andere Personübertragen.

        Der Preis der Pauschalreise darf nur erhöht werden, wenn bestimmte Kosten (zum Beispiel Treibstoffpreise) sich erhöhen und wenn dies im Vertrag ausdrücklich vorgesehen ist, und in jedem Fall bis spätestens 20 Tage vor Beginn der Pauschalreise. Wenn die Preiserhöhung 8 % des Pauschalreisepreises übersteigt, kann der Reisende vom Vertrag zurücktreten. Wenn sich ein Reiseveranstalter das Recht auf eine Preiserhöhung vorbehält, hat der Reisende das Recht auf eine Preissen- kung, wenn die entsprechenden Kosten sichverringern.

        DieReisendenkönnenohneZahlungeinerRücktrittsgebührvomVertragzurücktretenunderhalten eine volle Erstattung aller Zahlungen, wenn einer der wesentlichen Bestandteile der Pauschalreise mitAusnahmedesPreiseserheblichgeändertwird.WennderfürdiePauschalreiseverantwortliche UnternehmerdiePauschalreisevorBeginnderPauschalreiseabsagt,habendieReisendenAnspruch auf eine Kostenerstattung und unter Umständen auf eineEntschädigung.

        DieReisendenkönnenbeiEintrittaußergewöhnlicherUmständevorBeginnderPauschalreiseohne Zahlung einer Rücktrittsgebühr vom Vertrag zurücktreten, beispielsweise wenn am Bestimmungsort schwerwiegende Sicherheitsprobleme bestehen, die die Pauschalreise voraussichtlich beein- trächtigen.

        Zudem können die Reisenden jederzeit vor Beginn der Pauschalreise gegen Zahlung einer angemessenen und vertretbaren Rücktrittsgebühr vom Vertragzurücktreten.

        Können nach Beginn der Pauschalreise wesentliche Bestandteile der Pauschalreise nicht vereinbarungsgemäß durchgeführt werden, so sind dem Reisenden angemessene andere Vorkehrungen ohne Mehrkosten anzubieten. Der Reisende kann ohne Zahlung einer Rücktrittsgebühr vom Vertrag zu- rücktreten (in der Bundesrepublik Deutschland heißt dieses Recht „Kündigung“), wenn Leistungen nicht gemäß dem Vertrag erbracht werden und dies erhebliche Auswirkungen auf die Erbringung der vertraglichen Pauschalreiseleistungen hat und der Reiseveranstalter es versäumt, Abhilfe zu schaffen.

        Der Reisende hat Anspruch auf eine Preisminderung und/oder Schadenersatz, wenn die Reiseleistungen nicht oder nicht ordnungsgemäß erbracht werden.

        Der Reiseveranstalter leistet dem Reisenden Beistand, wenn dieser sich in Schwierigkeiten befindet.

        Im Fall der Insolvenz des Reiseveranstalters oder – in einigen Mitgliedstaaten – des Reisevermittlers werden Zahlungen zurückerstattet. Tritt die Insolvenz des Reiseveranstalters oder, sofern einschlägig, des Reisevermittlers nach Beginn der Pauschalreise ein und ist die Beförderung Bestandteil der Pauschalreise, so wird die Rückbeförderung der Reisenden gewährleistet. Das Hotel Lamm Mitteltal e.K. hat eine Insolvenzabsicherung mit der Kreissparkasse Freudenstadt abgeschlossen. * Die Reisenden können diese Einrichtung oder gegebenenfalls die zuständige Behörde Kreissparkasse Freudenstadt, Stuttgarter Straße 31, 72250 Freudenstadt, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Telefon 07442-5330 kontaktieren, wenn ihnen Leistungen aufgrund der Insolvenz des Hotel Lamm Mitteltal e.K. verweigert werden.*